Auf Kurs bleiben

Unvergesslich sind für mich die Nachtstunden, die ich am Steuerrad eines Gross-Segelschiffes auf dem Atlantik verbrachte. Über mir um die zwölf Segel und ein gigantischer Sternenhimmel, vor mir der stattliche Messing-Kompass.

«Auf Kurs bleiben», so lautete der klare Auftrag des Kapitäns. Kleine Abweichungen sind normal und können korrigiert werden, eine grosse Abweichung hätte fatale Folgen für das historische Segelschiff und die schlafende Mannschaft gehabt. Und ist ein Sturm aufgezogen, so habe ich das Steuer noch so gerne dem erfahrenen Steuermann überlassen.

«Auf Kurs bleiben», wie ist Ihnen das gelungen, wie gelingt Ihnen das im Corona-Sturmwind? Konnten Sie das Steuer in kritischen Momenten dem Steuermann übergeben? Und hat der Steuermann es auch wieder Ihnen selbst anvertraut? Im aktuellen TDS-Kursprogramm geht es um dieses Wechselspiel und letztlich um die Verantwortung, welche wir alle tragen für das Leben anderer und für unser eigenes Leben.

«Auf Kurs bleiben» durch die Ausrichtung auf den Kompass, durch die Justierung anhand der Bibel. Dafür bieten wir theologische Kurse an. Mit TDS-Kursen auf Kurs bleiben auch in den wechselnden Windrichtungen des gesellschaftlichen Lebens. In den Fragen um «Geld und Geist», um die eigene Berufung, um eine ökologische Theologie oder die Gleichnisse Jesu in einer sozialen Dimension. Und es geht um die innerste Heimat, welche nicht nur Seeleute ganz besonders brauchen, wenn die Wellen hoch gehen; es geht ums Pilgern, um das Unterwegssein auf ein Ziel hin, um den Kurs meines Lebens.

 

Ihr Felix Studer

 

Felix Studer, lic. phil., ist Konrektor und Dozent am TDS Aarau und verantwortlich für das Kurswesen